Über uns

Chris beim Surfkurs im Wasser

Chris

Moin!
Ich bin Chris und lebe seit 2012 auf Sylt. Seit fast 10 Jahren arbeite ich als Wellenreit- und Kitelehrer überall auf der Welt.
Meine Surflehrerlizenz habe ich in Westaustralien erworben, wo ich von den Besten lernen durfte. Auch auf Fuerteventura hatte ich das Glück, in einer Schule zu arbeiten, die mich als Lehrer
weiter gebracht hat. 2020 habe ich mich dann entschieden, eine eigene Schule aufzumachen, um mein Wissen auf
meine Art und Weise weiterzugeben und die individuellen Fähigkeiten des Schülers in den Vordergrund zu rücken.

Durch Wind und Wasser zu tollen und die Fortschritte meiner Schüler im Kurs zu sehen, gibt mir eine innerliche Zufriedenheit, die ich noch nirgendwo anders gefunden habe.
Wenn ich nicht gerade meine Leidenschaft für das Meer weitergebe, repariere ich Surfbretter oder versuche meine Schulung weiter zu optimieren.
In den Wintermonaten zieht es mich meistens an die südeuropäische Atlantikküste, an der ich selbst Zeit finde meiner Liebe für den Wassersport nachzugehen.
Meine Lebensphilosophie: You can't stop the waves. But you can learn how to surf.

Lea

Surfschüler Sylt mit Softboard

Moin!
Ich bin Lea und seit Anfang 2018 hat mich die Insel in Ihren Bann gezogen. Vor ein paar Jahren hätte ich mir wohl noch nicht vorstellen können irgendwann auf einer Insel,
am Meer zu leben und Teil einer Surfschule zu sein. Das Meer, die Wellen und ich hatten einen etwas holprigen Start könnte man sagen.
Nach meinen Reisen in Indien und meiner Yogalehrer Ausbildung wollte ich eigentlich nur einen kurzen Stopp auf Sylt einlegen. Doch dann kam alles anderes.
Ich machte meine ersten Kitekurs und so langsam fand ich gefallen am Meer. Wenn auch noch nicht an den Wellen.
Zum Glück traf ich einen Mann der mir nicht nur meine Angst vor den Wellen nehmen sollte sondern auch mein Lebens und Geschäftspartner wurde.
Heute kann ich mir ein Leben ohne das Meer und den Sport den man auf Ihr machen kann gar nicht mehr vorstellen!,

Mein Motto:
"Mach es wie die Sonnenuhr, zähl die schönen Stunden nur!"

Alina

Moin!
Ich bin Alina, eine echte Kieler Sprotte!
Aufgewachsen als Küstenkind haben mich das Meer und die Wellen schon immer fasziniert.
Schon als Kind habe ich mit dem Windsurfen meine ersten Erfahrungen auf dem Brett gesammelt.
2018 hat die Ostsee nicht mehr gereicht und es hat mich in die weite Welt hinausgezogen.
Auf Bali packte mich das Surffieber woraufhin ich meine Surflehrerlizenz erwarb.
Darauf folgten viele spannende Reisen und Jobs unter anderem auf den Malediven, in Sri Lanka und Portugal.
Das Reisen und die Freunde am Wellenreiten haben seitdem nicht mehr aufgehört! Mein Studium zum Lifecoach absolviere immer von dem wundervollem Ort aus, an dem ich gerade die besten Wellen finde.
2021 kam ich nach Sylt und bin seitdem Teil des I love Sup n Surf Teams, stets voller Freunde, euch mein Wissen und meine Leidenschaft über das Surfen weiterzugeben.

In diesem Sinne : „Die nächste Welle kommt bestimmt!“

Felix

Servus!
Ich bin der Felix. Aufgewachsen im bayerischen Alpenvorland lag mein Fokus viel Jahren darauf, steile Hänge mit den Snow- oder Skateboard herunterzubrettern.
Durch meine ausgeprägte Reiselust kam schnell auch das Surfen dazu. Mit meinem Van reise ich seit Jahren durch Europa, wobei es mich immer wieder an die Küste zieht.
Als hauptberuflicher Musiker und Lebenskünstler ist das Wellenreiten die perfekte Ergänzung zu meinen Reisen. Wenn ich keine Konzerte spiele, findet man mich in den Wellen, beim Surfbretter reparieren oder einen neuen Song schreiben.
Nach Sylt kam ich 2021 als Barkeeper, fand mein Zuhause aber in der I love Sup n Surf Familie, in der ich jetzt meinen festen Platz habe.

Also: „Habedere, merce, ciao! Wir sehen uns im Line up!

Nala

Ich bin Nala der Surfschulhund! Ich wurde quasi am Strand geboren. Natürlich nicht hier, an diesem kalten, stürmischen Strand von Sylt, sondern an der schönen Küste von Marokko. Die warmen Temperaturen habe ich dann gegen ein warmes, weiches Bett und reichlich Futter getauscht. Damit lässt es sich ziemlich gut leben muss ich sagen! Nun passe ich auf, dass in der Surfschule alles mit rechten Dingen zu geht, einer muss es ja schließlich machen!

Mein Motto: Eigentlich ist alles fressbar!